Freitag, 20. September 2019

Der grosse Diktator


ZITAT (frei nach einer Sportpalastrede in einem Film über eine „Luftschlacht um England“)
Die Rrräächten, sie sind verwundert. 
Sie fragen sich, wo bleibt er denn ? Warum kommt er denn nicht ?
Nur Geduld. Errrr kommt. Errrr kommt !!!“
ZITAT Ende


Jetzt ist er endlich mal so richtig deutlich gekommen.

Der Barde, der möglicherweise auch als Borderliner durchgehen könnte.
Wenn Fachleute das nur mal präzise untersuchen würden.


Ein früherer Vorfall auf einem Flughafengelände beweist schon mal das gewaltige Potenzial.
In einer eindeutig zu erkennenden

Für die Geschichtsschreibung über die Wahrheit bleibt Folgendes festzuhalten:

Im September 2019 hatte (wieder einmal) ein grosser Diktator vor offenkundig entzücktem und restlos begeisterten Publikum einen entschlossen kampfbetonten Auftritt.

Diesmal nicht in Berlin, sondern in WIEN. Titel der Darbietung: TUMULT

Übersetzt steht "Tumult" übrigens für "Kriegslärm, Aufruhr, Krawall"

Im Grunde genommen ist es mittlerweile völlig gleichgültig, in welcher Hauptstadt sich ein Redner an die Spitze irgendeiner „Bewegung“ plärrt und tumultet.

Im Falle eines finster dreinblickenden jungen Mädchens aus Schweden
reichte bereits ein Pappschild.



Im Fall Herbert fallen dem Betrachter gewisse Ähnlichkeiten mit dem überschnappenden Tonfall eines österreichischen Auswanderers zwangsläufig sofort auf. 
Darauf hinzuweisen ist jedoch politisch völlig unkorrekt.

Denn selbstverständlich gilt auch hier die gängige Regel:
Wenn zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe“

Insofern sind alle vorschnell angestellten Vergleiche mit dem „Sportpalast“ dankbarerweise unzutreffend.

Hier geht es ausschliesslich um die alternativlose Haltungs-Frage an „uns“:
Wollt Ihr den totalen Krieg gegen Rechts ?“
Das ist etwas ganz anderes.

Für solche demokratischen Bestrebungen und den revolutionären Elan gibt es nämlich umgehend Lob von einem twitternden Aussenminister.

Also auch hier nochmal feine Sahne obendrauf.

Mit beliebten Gesangskünstlern oder auch mit Maßanzügen kennt der Aussenminister sich ersichtlich gut aus.


Bei den Fachkenntnissen als „Demokrat“ oder in der „Aussenpolitik“ könnten, vergleichsweise, leise Zweifel aufkommen.

Der Tumultkünstler Herbert G. ist berufsmässig eigentlich ein Schauspieler, Musikproduzent und Sänger.

Die Wahrheit ist – er sang-sank mit den Jahren immer tiefer.
Bliebe zu hoffen, dass er für seine überschnappenden Tiraden irgendwann noch mal brummen wird.

Der Kern seines Vortrags an das Wiener Publikum besteht aus dem Satz:
Es liegt an uns, zu diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat“

Tatsächlich unklar bleibt, wer mit „uns“ eigentlich genau gemeint ist.

Ansonsten hat die Weltgeschichte, insbesondere die deutsch-österreichische, fortlaufend bewiesen, dass ein DIKTATOR immer am besten wusste, wie eine-seine Gesellschaft auszusehen hatte.

Der zweite Kern der diktatorischen Ansprache gipfelt in der herausgebrüllten Ansage:
Keinen Millimeter nach rechts, keinen einzigen Millimeter“

Hmmh, ääähhh – bisschen schwierig, nicht nur in diesem Zusammenhang, „rechts“ genau zu definieren.

Am besten man (frau) (divers) macht es sich erstmal einfach damit 
und geht nach folgender Devise vor:
Wer oder was rechts ist – wird von „uns“ diktiert.
Millimetergenau. 



Na gut, lieber Leser.

An diesem Punkt wird dann in den Raum gestellt – die „Rechten“, das sind ganz einfach die „Bösen“, also die wirklich „Schlimmen“, die pöbelnden „Hetzer“ und „Hasser“,
die „Menschenfeinde“, die "Rassisten", die „Klimaleugner“.

Ohne Ausnahme ALLE, die z. B. gegen das Geschäftsmodell Seenotrettung direkt nach Europa votieren oder nicht mehr zwischen schwarzen Schwänen, schwarzen Goldstücken, schwarzen Konten und schwarzen Nullen unterscheiden können.

Dem Herrn, der Frau und allem Diversen im Himmel sei Dank
– mittlerweise ist GRÜN die HOFFNUNG.
Und LINKS ist die NEUE MITTE.

Die vielen Schulzes, Müllers und Meyers grönen, grölen und grünen mächtig in das Herz ihres Volkes hinein.

Das sind Menschen wie Du und ich.
Früher haben die die "Umwelt" retten müssen. Heutzutage retten sie das "Klima".

Jedesmal ganz kurz vor dem schnell nahenden Weltuntergang.


Googeln Sie, beispielsweise, mal etwas genauer nach einem Politiker
namens Werner Vogel. Das ist der nette grüne Grossvater in dem Video.

Einer der Grossväter der Melonen-Partei
= aussen grün, innen rot und ein paar braune Kerne sind auch dabei.

Schon 1980 die einzige Alternative (Deutschlands).

Es bleibt dabei:

Keinen Millimeter nach rechts.
Keinen einzigen Millimeter !

Freitag, 12. Juli 2019

Ein ganz normaler Arbeitstag

Die in den beiden nachfolgenden YouTube-Videos dokumentierten Tätigkeiten bauen
aufeinander auf. Also eher nacheinander.

Die hier dokumentierte "ENTGLASUNG" entspricht allerdings nicht der Definition dieses Vorganges, so wie sie beispielsweise auf "Wikipedia" zu finden ist.

Ein wenig zielführender wäre vielleicht ein Verweis auf folgenden link:
Revolutionäre Entglasung

Wer in dieser oder jener Gegend zufällig falsch parkt, der hat halt "Pech" gehabt.
Man könnte allenfalls noch anmerken - "Glück und Glas - wie leicht bricht das..."

Bildschirmfoto Quelle https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=taxlOMTpy8o


Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass obiges und irgendwie sehr aussagekräftiges YT-Video (...wie einige andere...) in relativ kurzer Zeit wieder "offline" ist. 
Sprich in der Versenkung verschwindet und unsichtbar gemacht wird.

Die Dokumentationsstelle für Falschmeldungen, Hassbotschaften und Hetzereien aller Art, hier vertreten durch den bedingungslos wahrheitsliebenden Bundeswahrsager, regt folgende Überlegung an:

Möglicherweise liegt eine vorschnelle Fehlinterpretation des, oft nur oberflächlich beobachtenden, Betrachters vor.

Der im obigen Video tätige Vollpfosten (er und sein Holz) könnte, beispielsweise, deshalb aktiv geworden sein, um irgendwelche bösen Geister zu vertreiben. 

Oder zur Befreiung von, in den Kraftfahrzeugen bei prallem Sonnenschein, hilf- und schutzlos eingeschlossenen Insekten, Sch...sshausfliegen, Stechmücken, artengeschützten Wespen, etc.pp.

Nach derzeitigem Kenntnisstand ist die Beweislage so, dass man solche Möglichkeiten nicht ausschliessen darf. 

Dem üblichen YouTube-Anklicker fehlt es vermutlich einerseits an der notwendigen Kultursensibilität zur Beurteilung der handwerklichen Aktion des hier eingesetzten zugewanderten Facharbeiters für spontane Geistheilungen. 

Andererseits ist das mit den Insekten natürlich nur mit einem bereitwilligen Hintergrund an grünem Klima- und Umwälzbewusstsein zu erfassen.

Der herkömmliche Rechts-, esReicht-, Wut- oder Hutbürger wird sich damit begnügen müssen, nachfolgend die einschlägige Wirtschaft mit weiterführenden Glasarbeiten zu versorgen.

Keine Schleichwerbung, nur mal eben schnell gegoogelt und bei Bedarf bitte weitergoogeln. Denn andere bieten Ent- und Verglasungen aller Art natürlich ebenfalls an.


Sonntag, 26. Mai 2019

Influencer oder Influenza !?

Liebste Leser und liebe Liebenden der Wahrheit:
Jetzt mal ehrlich - Bin ICH unmodern ?
oder gibt es mindestens noch 1-2 andere Mit-Gehirn-Gesegnete,
die alle Sorten "Wichtig-Tuber" eher nur für extrem zeitgemässe "Wichtig-Tuer" halten ?

Anti-Pickel-Aufklärerinnen a la "Bibi Bumsberg" oder Selbstvermarkter Marke LaFluid = übersetzt "überflüssig" treten mit ihren Likern, Lechzern, Fellows und Followern bisweilen eine Lawine von Meinungen, Kommentaren und anderen Folgewirkungen ungeahnter Grössenordnung los.

Bergab funktioniert offensichtlich immer - mit dem Niveau an sich ja sowieso.

Just kurz vor der Schicksalswahl aller Zeiten und Welten = zur EU 2019 produzierte ein blaugefärbter Haarschopf, Künstlername REZO, nichts Geringeres als

Die Zerstörung der CDU

Mit einiger Hilfe, dem Thema irgendwie freundlich zugeneigter Presse, gelang es dem oben verlinkten Video, schnell Millionen von Klicks zu generieren und sich in viele Birnen irgendwie einzupflanzen. Vor allem wohl in die weichen.

Vermutlich sind echte "Influencas", also beispielsweise ungesunde Grippeviren, bei ihrer typischen Verbreitung nicht viel effektiver.

Bei der Zerstörung.

Sogar die vielen Doktores und Professores (von der CDU) hatten erstmal überhaupt kein geeignetes Gegenmittel bereit. Der Paul und der Philipp versuchten es allenfalls mit ein wenig Husten. Allgemein gab man sich gewissermassen unglücklich verschnupft.

Unwichtig das alles hier breit zu erörtern, denn für wen oder was, unter dem Strich, eine Art "Wahlkampfhilfe" installiert werden sollte - dürfte den etwas intelligenteren Betrachtern üblicher Politik relativ schnell klar geworden sein.

Es ist erstmal, eigentlich und vielleicht - immer so ziemlich dasselbe.
Also wirklich alles im grünen Bereich.

Zusammenfassung in leichter Sprache:
Auch wenn sie es direkt (noch) nicht schaffen, könnten weiter gestiegene Prozentzahlen für´s Koalieren mit einem verstörten Zerstörten hilfreich sein.

Hingegen von der Hauptzahl aller Lover, Liker, Follower, Abgelenkten und Verdunkelten unbemerkt - gab es zeitgleich ein anderes Video.

Die kleine CO2-Horrorgeschichte ist hier nachfolgend verlinkt:



Ich würde allen Ernstes vorschlagen, sich genau dieses Video genauer anzugucken und reinzupfeifen, als sich das ganze hochgelobte CO2-CDU-Rezo-Dingsda anzutun.

Es wäre beispielsweise eine prima Hausaufgabe für die kleinen und grossen Greta-Streikenden, diese Vorführung von CO2-Faktenlage intensiv auf  "Hassbotschaft" zu untersuchen und nachfolgend argumentativ völlig zu entkräften.

Bitte schnell, denn möglicherweise wird dieses Video unerklärlicherweise wieder sehr schnell gelöscht bzw. verschwindet in den unerforschlichen Weiten des Internetz.

Wie schon so vieles andere. Was dummerweise zum Nachdenken hätte anregen sollen.
Wer hier die Macht über den Einfluss ausübt. 

Wo kämen wir denn sonst am Ende noch hin ? 

   
   

Freitag, 15. März 2019

Amtlicher Nachtrag
im Hinblick auf -leider- ziemlich unverwertbare Übersetzungsroboter 

Am 12.Januar 2016 erschien in den halb-amtlichen Verlautbarungen des Bundeswahrsagers eine Veröffentlichung mit dem Titel
"Flüchte oder ich fick Dich"

Es ging an jener Stelle um seinerzeitige tatsächliche Formulierungen einer TV-Journalistin.
Auf deren eigener Gesichtsbuch-Seite.

Diese Textereien einer (mehrfach) preisgekrönten Frau ihres Faches sind dann durch einen automatischen Übersetzungsroboter gelaufen.

Das Ergebnis der Übersetzungen finden Sie HIER

Mitte März 2018 kam es zu einem Vorfall in einem Frühstücksfernsehenprogramm,
welches man anlässlich jeden Frühstücks sinnvollerweise gar nicht einschaltet.

Die Details, Hintergründe, Umstände, usw. sind im vorliegenden Fall vergleichbar unappetitlich wie diverse handelnde Personen. Alles ziemlich geschmacklos. 

Von vornherein war klar, WER nachfolgend (mal wieder) gelobt werden würde.
Druck ist Sache der Presse. Auch in Bild und Ton oder sogar online.

Ein weiterer Testlauf des o. g. Übersetzungsroboters verlief dann folgendermassen,
wobei leichte Schreibfehler an der WAHRHEIT wirklich nichts ändern:

Texteingabe
Dumm ja Halali

Übersetzung (in leichtes Deutsch)
Lügen haben kurze Haare



Montag, 4. März 2019

Die Klima-Anlage
Heilige Greta von und zu dem Schul-Strike, erhöre-erhöhe unser Flehen (Fehlen)
Denn...there is no business like show business 

Greta allein im Saal = hier weiterlesen 
oder dazu einfach mal ins schwedische TV gucken
= welches grosse Interesse am und vor einem Podium tatsächlich vorhanden war
SVT TV  

und hier die dazugehörigen Fake Bilder !?


Sowie ein Beispiel für die dazugehörige extrem seriöse Presseberichterstattung, 
Marke Standpauke
Wie eine Schulschwänzerin eine Klimabewegung ins Rollen brachte

Eigentlich, erstmal und vielleicht...
wollte ICH gar nichts zum Thema „Heilige Gretl von Tunichtgut“ schreiben.

Überall und nirgends arbeitet sich das ganze Spektrum mitte-rechts-links-Schreiber-Leser-Leserschreiber fortgesetzt insgesamt viel zuviel an der (Medien-)Inszenierung eines „Streiks“ ab.

Der überhaupt kein echter „Streik“ ist, noch nicht einmal ein sogenannter „wilder Streik“.

Besagte Aktion(en) kennzeichnet man am zutreffendsten als „alles Schwanz“.
Denn es wird in Wirklichkeit Freitags doch nur „geschwänzt“.

Mit ein bisschen Recherche kommt jeder mit Schwanz, ohne Schwanz oder sogar als Diversifizierter auf den Kern der Sache und kann rückschliessen, was und wer dahinter steckt.
Es ist selbstverständlich alles mal wieder im „grünen Bereich“, einschliesslich aller Antreiber und Trittbrettfahrer in Forschung und Leere.

Sowie wenig überraschend, welche einschlägige Mutti der Nation sich urplötzlich an die Spitze der Bewegung der Kinder rangemacht hat.


und hier noch eins

Meine persönliche Meinungsbildung über die Mehrzahl der jugendlichen und offenbar zum Grossteil weiblichen „Streikenden“ war abgeschlossen, als ich auf einem der Bilder von den Streikaufmärschen ein handgefertigtes Papp-Plakat gesehen hatte.

Auf welchem ein halbgefülltes Weinglas draufgemalt war und dazu der eindrucksvolle Text zu lesen war:
BOWLE STATT KOHLE

Persönliche Anmerkung des Bundeswahrsagers:
Wer nicht hüpft, ist gegen Bowle“
oder
„Party machen für das Klima“

Um es zusammenzufassen...da gab es mal einen schönen kleinen Text, der im Zusammenhang mit einer ganz anderen Zeit, aber mit einer durchaus ähnlich gestrickten, verführten-verdummten-missbrauchten „Jugend“ zu verstehen war. Ich habe diesen Text passend adapiert:

Bei jeder Klimahysterie hatten wir Schul-Streik“.

Wir streikten viel.

Deswegen haben wir wenig gelernt !“